13.04.2017 - 13:38 | Beslan: Menschenrechtsgericht verurteilt Russland

angemessen reagieren

Ganz gewiss gibt es die Anforderung an die Verhältnismäßigkeit der Mittel.
Ob der Tod von so vielen Geiseln seitens der Staatsgewalt billigend in Kauf genommen wurde, wurde nie geklärt. Zumindest die Terroristen haben den Tod ihrer Geiseln billigend in ihre Pläne einkalkuliert.
Das mit diesem Urteil Terroristen, terroristische Untaten relativiert und Nachahmer ermuntert werden, ist doch wohl jedem klar.
Ich erinnere auch an den Film "Terror" (ARD 17.10.2016), wo bei einer Zuschauerbefragung über 86% dafür waren, die Maschine abzuschießen und den Tod der Geiseln billigend in Kauf nahmen.

11.04.2017 - 13:31 | G7-Außenminister: Keine Syrien-Lösung mit Assad möglich

Souveränität beachten

Selbst wenn in Syrien der Teufel an der Macht wäre, die Entscheidung über dessen Tage im Amt hat der Souverän zu treffen. Und der ist nach unserem Demokratieverständnis immer noch das Staatsvolk (und nicht ein zusammengelaufener Haufen von Politikern irgendwelcher Länder).
Also ist es ganz schön wenn G-Gipfel irgend etwas entschließen oder beschließen, aber sie haben da nichts zu tun. Sollen lieber gucken, wo die Waffen und Giftgase usw. herkommen und die Zufuhr dieser Mordinstrumente endlich unterbinden (Das dürfen diese Gxy sogar!)

 
10.04.2017 - 18:04 | Russland: Kreml-Kritiker Nawalny ist wieder frei

Wo kommt das Geld her?

mich würde mal interessieren, wo Gospodin Nawalny das Geld herbekommt, mit dem er in der nächsten Woche zwei weitere Wahlkampfbüros eröffnen und betreiben will. Die Opposition in Russland wird doch gnadenlos und hart unterdrückt. Vielleicht könnte TS dazu ja auch mal recherchieren...

 
09.03.2017 - 07:07 | Gabriel in Moskau: Neuer Außenminister, neue Russlandpolitik?

Der Unterschied

Es gibt schon noch zwei kleine Unterschiede. Die russischen Soldaten sind dort mal mehr, mal weniger schon immer gewesen. Unsere 4.000 Mannen sind gegenüber den dort vormals 0 Soldaten schon rein prozentual eine gewisse Steigerung :-).
2. Hat der Russe nie versprochen, dort keine Truppen zu haben. Mein Gedächtnis mag mich trügen, (ja, richtig mit Vertrag und so wurde es nie besiegelt) aberes war mal versprochen, dass die Oder eine Linie sei, die die Nato zumindest in Friedenszeiten nicht überschreiten wollte. (Vielleicht fließt die Oder ja jetzt weiter östlich...) Da mag man mit der ständigen Bewegung der Truppen usw. noch so viel herumspielen.
Kann mich auch irren, aber das Deutschland von Russland einmal angegriffen wurde, liegt schon weit zurück. Befreit wurden wir in jüngerer Vergangenheit von dort aber schon 2 Mal - 1813 und 1945.

 

25.11.2015 - 07:03 | Nach Abschuss eines Kampfjets warnt NATO vor Eskalation

und plötzlich war Krieg

Glückwunsch, endlich sind wir dem Bündnisfall gegen Russland so nah, wie noch nie zuvor - und dem dritten Weltkrieg auch.
Dass ich das noch erleben darf... :-(

 

20.12.2016 | Liveblog: Trauer in Berlin, Verdächtiger wieder frei

Reaktion auf eine alte Nachricht, ein brandaktuelles Thema

Eben (23.3.2016) kommt die Nachricht, dass die US-Luftwaffe ein Terroristentrainingscamp im Jemen bombardiert. Recht so, den Anfängen muss gewehrt werden. Aber wissen wir wirklich, ob dort nur Terroristen wohnen? Gibt es dort nicht auch Köchinnen oder die Kinder der Reinemachefrauen, die dort auch wohnen und spielen? Und was, wenn es vielleicht ein Lager einer Hochzeitsgesellschaft und gar kein Terrorcamp ist? Wir wissen es nicht. Es gibt kein rechtsstaatliches Verfahren zur Feststellung dieser Tatsachen. Es gibt einen General, der diesen Angriff befohlen hat, der das Todesurteil über alle verhängt hat, die dort anwesend sind, mag ihre individuelle Schuld auch ganz verschieden sein. Es ist dieser Terror, der ständig neuen Terror gebiert und unser Leben in Brüssel oder Paris oder Berlin zerstört. Wann werden wir begreifen, dass Krieg keine Lösung ist und Armeen noch nie die Probleme der Menschheit und des Zusammenlebens gelöst haben?

 

© Schlicke-Office | Design by: LernVid.com