20.12.2016 | Liveblog: Trauer in Berlin, Verdächtiger wieder frei

Reaktion auf eine alte Nachricht, ein brandaktuelles Thema

Eben (23.3.2016) kommt die Nachricht, dass die US-Luftwaffe ein Terroristentrainingscamp im Jemen bombardiert. Recht so, den Anfängen muss gewehrt werden. Aber wissen wir wirklich, ob dort nur Terroristen wohnen? Gibt es dort nicht auch Köchinnen oder die Kinder der Reinemachefrauen, die dort auch wohnen und spielen? Und was, wenn es vielleicht ein Lager einer Hochzeitsgesellschaft und gar kein Terrorcamp ist? Wir wissen es nicht. Es gibt kein rechtsstaatliches Verfahren zur Feststellung dieser Tatsachen. Es gibt einen General, der diesen Angriff befohlen hat, der das Todesurteil über alle verhängt hat, die dort anwesend sind, mag ihre individuelle Schuld auch ganz verschieden sein. Es ist dieser Terror, der ständig neuen Terror gebiert und unser Leben in Brüssel oder Paris oder Berlin zerstört. Wann werden wir begreifen, dass Krieg keine Lösung ist und Armeen noch nie die Probleme der Menschheit und des Zusammenlebens gelöst haben?

08.12.2015 | Reportage aus Serbien: "Schuhe sind hier das wertvollste Gut"

Helden

Diese Helfer sind Helden in unserer Zeit. Sie retten unsere Ehre als Europäer und Deutsche. Es ist eine Schande, wie unser reiches Europa mit den Flüchtlingen umgeht. Es sind schlagende Ohrfeigen für das Gerede von Demokratie und Freiheit, mit welchem uns unsere gewählten Volksvertreter und oft auch Journalisten zudröhnen.
Europa muss dieses Flüchtlingsproblem human lösen. Alles Andere ist der vollkommene Verrat an unseren Idealen, die uns seit der Antike begleiten und zugewachsen sind - ist einfach unwürdig.

 

04.12.2015 | Bundestag stimmt Syrien-Einsatz zu

12:11 von Psychophysikali

Es ist zutreffend, dass der IS gegen Menschen- und Völkerrecht verstößt und Millionen über Millionen Menschen aus ihrer Heimat vertreibt. Aber: Der IS kommt ja nicht aus dem Himmel (da will er vielleicht hin) Alle Waffen, die er hat und immer mehr seiner Fanatiker kommen aus unseren Ländern. Wenn wir uns darauf konzentrieren würden, diese Wege endlich zu verstopfen, dann wäre es binnen weniger Wochen vorbei mit dem IS. Könnte nur hierzulande keiner richtig dran verdienen und Arbeitsplätze in der Rüstungsindustrie wären in Gefahr. In der jetzigen Situation verdienen die Rüstungskonzerne doppelt, weil sie die Waffen an beide Seiten liefern können. Am Ende werden unsere Soldaten von den Waffen erschossen, die unsere Arbeiter hergestellt haben. Wenn es ganz krumm kommt, kann auf diese Weise der Vater den Sohn oder umgekehrt erschießen - Fröhliche Weihnacht!

 

16.11.2015 - 07:11 | ARD-Brennpunkt: Auf der Spur der Terroristen

Es gibt kein fremdes Leid

Was unterscheidet das Leid der Betroffenen und Angehörigen in Paris von den Menschen, die als "Kollateralschäden" von Drohnenangriffen der Guten auf mutmaßliche Terroristen verletzt, traumatisiert oder getötet wurden?: http://www.zeit.de/Politik/Ausland/2013-07/Geheimpapier-Drohnen-Angriffe....
 

Erst am Sonnabend wussten die Medien zu berichten, dass durch einen US-amerikanischen Luftangriff in Libyen einer der terroristischen Schlächter getötet wurde... Wer noch? Ich wusste gar nicht, dass die USA sich mit Libyen in einem Kriegszustand befinden...
Auch das ist Terror - Staatsterror. Wenn Krieg und Gewalt das erste Mittel unserer Wahl sind (so scheint es seit dem Ende der bipolaren Welt zu sein), dann werden die Opfer von Paris bei weitem nicht die letzten in Europa sein.

 

02.12.2015  | Bis zu 500 Bundeswehr-Soldaten für Aufklärung, Scheuer "Sind im Krieg"

Wir führen Krieg

Es ist sachlich falsch, wir sind nicht im Krieg, sondern wir, die sogenannte westliche Welt führen Krieg - im Nahen Osten und am Hindukush - spätestens seit 9/11 und immerfort. Wie viele Menschen dort ihr Leben durch unseren militärischen Einsatz lassen mussten, weiß niemand. Diese Opfer schmerzen aber genauso wie die Toten und Verletzten von Paris.
Nun also werden deutsche Soldaten ihre Leben in Gefahr bringen (müssen), weil unser Freund und Partner Türkei dieses Natterngezücht von IS mit hochgepäppelt hat und weiter päppelt.
In der Folge des Irak-Krieges entstanden, soll der IS mit einem weiteren Krieg wieder verschwinden. Wer das glaubt, der glaubt auch an den Weihnachtsmann...

 

09.11.2015 - Startverbot für alle russischen Leichtathleten gefordert

Wer ohne Schuld ist...

Wer ohne Schuld ist, der werfe den ersten Stein. Doping ist zumindest in allen Ländern bekannt. Staatsdoping gab es sowohl in der DDR als auch in geringem Umfang in Westdeutschland: http://www.welt.de/sport/article118660344/Systematisches-Staats-Doping-in-Westdeutschland.html

Zumindest war man seinerzeit nicht abgeneigt.

 

© Schlicke-Office | Design by: LernVid.com