Zugriffe: 745

29.11.2014 -  | Moldawien hofft auf EU-Beitrittsperspektive

 

Völkerrecht

 

 

Das Völkerrecht ist vor allem Gewohnheitsrecht. Garante für die Einhaltung dieser Übereinkünfte sind große Staaten und Staatengruppen. Deren internationales Handeln "bricht" mitunter Völkerrecht und schafft damit neues Völkerrecht, neue Gewohnheiten. Der geneigte Leser konnte dies bei den Konflikten rund um Jugoslawien und Krim beobachten, man kann es auch im Umgang mit Greenpeace auf hoher See beobachten (Piraterievorwurf). In dem Sinne hängt Völkerrecht sehr von seinen Garanten ab. Ob die in Ihrem Agieren besonders edel sind, bleibt offen.