24.03.2020 - 19:10 | Zweifel an Rechtmäßigkeit der Maßnahmen gegen Corona-Virus

Was ist wenn?

Jeden Morgen reibe ich mir erstaunt die Augen, welche neuen Einschränkungen von den Regierungen in Bund und Ländern neu eingestielt wurden. In wenigen Tagen sind praktisch die Ergebnisse des bürgerlich-demokratischen Freiheitsringens seit der 1848er Revolution aufgehoben. Für wie lange? Ist völlig offen: "14 Tage" und bei Bedarf wird nachjustiert, wie es so schön euphemistisch heißt.
Damit wir uns richtig verstehen. Alle getroffenen Beschränkungen mögen in diesem Fall zielführend, richtig und notwendig sein.
Was ist, wenn jemand daran Gefallen finden könnte?

16.03.2020 - 15:29 | RKI warnt vor "Coronapartys"

Was ist wenn?

Was ist, wenn das alles nicht stimmt? Deutschland gleicht fast der DDR - alle Grenzen dicht. Außer arbeiten (und beten) ist dem normalen Bürger nichts mehr erlaubt. Einen wissenschaftlichen Meinungsstreit gibt es nicht, geschweige denn einen realistischen Blick auf Krankheitshäufigkeit und -verlauf.
Hier eine interessante Äußerung: https://www.youtube.com/watch?v=BgU_SUrkuQ8&t=12s
Schon erstaunlich, in welchem Maße praktisch alle demokratischen Rechte außer Kraft gesetzt werden (können) - ohne nennenswerten Widerstand!!

 
16.01.2020 - 20:06 | Putins Reformen in Russland: "Weiter die Zügel in der Hand"

Quellenberichterstattung

Statt Quellenberichterstattung gibt es Interviews von TS-MitarbeiterInnen mit TS-MitarbeiterInnen. Deren fachliches Können ist unbestritten. Ich hätte es dennoch gerne, wenn die politischen Akteure direkt befragt werden. Oder kommt dies dann im Faktenfinder?

 

15.10.2019 - 16:27 | Weitere Flugausfälle in Barcelona nach Protesten

 

Unabhängig

 

Wenn die Katalanen sich aus Spanien verabschieden wollen, ist wohl vergleichbar wenn in Dtld. die Nettozahler des Länderfinanzausgleiches sich aus dem Bund verabschieden würden. Die (bayrischen & baden-württembergischen Reichen) können mehr von dem Bruttosozialprodukt für sich behalten und die armen Schlucker an Ruhr und Spree würden noch mehr abgehängt. Wie hilfreich wäre da eine (Sozialkomponente der) EU, die einen europaweiten Finanzausgleich der Regionen mit dem (Fern)-Ziel der Angleichung der (materiellen) Lebensverhältnisse organisieren könnte - ohne Beachtung der aktuellen Ländergrenzen. Ich glaube, für die Katalanen, Bayern, Badener, Schwaben usw. wäre dann die Unabhängigkeit von den derzeitigen Staaten nicht mehr so wichtig.

 

01.08.2019 - 18:11 | Mit Löschflugzeugen gegen die Waldbrände in Sibirien

 

naja

 

Ist doch schön, wenn sich der Blick von TS nach Osten richtet und den dort Lebenden Stimme und Gehör verschafft.
Natürlich könnte man auch auf die hiesigen Brandkatastrophen hinweisen und die mehr als mangelhafte Vorsorge (=vorbeugender Brandschutz) insbesondere in den ehemaligen Militärübungsgebieten hinweisen.
Vielleicht richtet sich ja der Blick von TASS und Nowosti nach hier - dann ist ja auch an alle und alles gedacht.

 

30.07.2019 - 18:41 | Straße von Hormus: Eine heikle Bitte aus Washington

 

In die Enge treiben

 

Die US-amerikanische Regierung rechnet nicht wirklich mit einer deutschen Mitmachaktion. Aber ein willkommener Anlass, die Deutschen vor sich herzutreiben, die hierzulande starken Bedenken (nicht bei der CDU!) hinsichtlich eines Primates der Militärs zu de­s­a­vou­ie­ren.
Recht so, Europa und die Bundesregierung winden sich wie die Aale um ein eindeutig deeskalierendes Bekenntnis herum. Es könnte ja dem großen Bruder hinterm Teich missfallen. wie hier schon im Forum gesagt, die hiesige Außenpolitik spielt den Dackel an der Leine der US-Government.
Typisch für die Tagesschau ist, dass der Tankerstreit natürlich erst mit der Festsetzung des britischen Tankers beginnt. Vorgeschichten? maximal im Kleingedrucktem.

 

© Schlicke-Office | Design by: LernVid.com